Rheuma – was bedeutet das eigentlich?

Rheuma ist ein Überbegriff von vielen entzündlichen Erkrankungen. Ärzte zählen über 100 Erkrankungen dazu. Man nennt dies dann den rheumatischen Formenkreis:

  • degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen (Arthrose, Spondylose)
  • entzündliche Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen (Polyarthritis, Spondylitis)
  • Weichteilerkrankungen
  • systematische Gefässerkrankungen (Vaskulitiden) und Bindegewebserkrankungen (Kollagenosen)
  • Stoffwechselerkrankungen (z. B. Gicht)

Symptome:

  • Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates (Gelenke und Knochen)
  • Müdigkeit, Konzentrationsschwäche
  • Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Extremitäten
  • Entzündungen
  • Fieber

Die rheumatische Arthritis ist die häufigste chronische Gelenkentzündung (chronische Polyarthritis). Sie gilt als nicht heilbar – dennoch kann sie früh erkannt gestoppt werden und ist behandelbar. Es ist ein Autoimmunprozess -> also ein Kampf des eigenen Immunsystems gegen körpereigenes Gewebe. Man bemerkt es an warmen, geschwollenen und geröteten Gelenken. Betroffen sind immer die Gelenke beidseitig; also beide Knie, Hände, Schultern etc. Im Verlauf verformen sich die Gelenke und werden zunehmend steif.

Auch Kinder können vom rheumatischen Formenkreis betroffen sein. Es ist keine Erkrankung der „älteren“ Leute. Also, wenn Kinder diffuse Symptome zeigen, unbedingt auch an Rheuma denken.

naturheilkundliche Therapie in meiner Praxis:

  • Ernährungsumstellung
  • Entsäuerung
  • Darmereinigung
  • Zahnstatus überprüfen lassen
  • Entspannungstechniken
  • Kneippen
  • Homöopathie
  • Phytotherapie

Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Erstbesprechung: info@heike-schmidt-heilpraktiker.com oder 0034/682 185 862

 

Share Button

3 Kommentare zu „Rheuma – was bedeutet das eigentlich?

  • Vor kurzem hat meine Tante angefangen, Schmerzen in ihren Gelenken zu haben. Wir fürchten, dass es Rheuma ist, aber wir wollten uns erst mehr darüber informieren. Ich glaube aber, dass das der Fall ist. Hoffentlich kriegen wir bald einen Termin für sie beim Arzt.

  • In unsere Familie gibt es viele mit Rheuma-Erkrankung. Wie Sie bereits beschreiben, zählen über 100 Erkrankungen dazu, welche unterteilt werden können. Die meisten lassen Arthritis durch verschiedene Methoden bei einem Heilpraktiker behandeln. Vielen Dank für Ihren Beitrag zu Rheuma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.