Diabetes Typ 2 – muss ich für immer damit leben?

Zuerst einmal die gute Nachricht: Diabetes-Typ-2 hat eine Chance auf vollständige Heilung

Was ist Diabetes?

  • Typ-1: dieser Typ entwickelt sich meist schon in der Jugend – kann sehr selten auch später auftreten. Hier ist der Betroffene sein Leben lang auf Insulingabe angewiesen, da die Bauchspeicheldrüse selbst kein Insulin mehr produzieren kann.
  • Typ-2: dieser Typ nannte man „Altersdiabetes“. Allerdings trifft es immer mehr junge Menschen ab 30 Jahren oder sogar auch Jugendliche und Kinder. Der Typ-2 hat genug Insulin – vielmehr besteht eine Überproduktion aber die Zellen lassen kein Insulin mehr rein ==> das nennt man dann Insulinresistenz

95 % der Menschen haben den Typ2-Diabetes und nur 5 % den Typ-1.

Was ist Insulin?

Insulin wird in der Bauchspeicheldrüse, in den Langerhansschen Inseln produziert. Es wird für den Transport des Blutzuckers (Glucose) aus dem Blut in die Zelle benötigt. Insulin wirkt wie ein Schlüssel d. h. ohne Insulin bleibt die Zelle verschlossen.

Symptome

  • grosser Durst
  • häufiger Harndrang
  • Müdigkeit

Folgen

Die kleinen und großen Blutgefäße leiden als erstes.

  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Nierenversagen
  • Augenprobleme
  • Nervenprobleme (Polyneuropathie)

Maßnahmen

Wenn man wirklich an seiner Lebenseinstellung arbeitet und nicht auf Medikamente angewiesen sein möchte, kann man dem Diabetes den Kampf ansagen. Es lohnt sich für ein lebenswertes Altern.

  • Zucker meiden
  • kein Fruchtzucker
    früher wurde dem Diabetiker extra Fruchtzucker empfohlen und es gab auch viele Produkte zu kaufen. Es stellte sich allerdings heraus, dass der Fruchtzucker genauso schädlich ist, wie der Haushaltszucker. Deswegen: Finger weg.
  • Stevia zum Süßen benutzen – wirkt sich auch gut auf den Diabetes aus
  • Basische Ernährung
    Salate, Gemüse, Kartoffeln, Quinoa, Vollkorn-Reis und Vollkorn-Nudeln
  • Fleisch reduzieren
  • Übergewicht abbauen
  • Probiotika einnehmen
  • Magnesium
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Mandeln essen
  • Wasser trinken
  • Chrom und Zink einnehmen
  • Bewegung
  • Sonne tanken – Vitamin D

Über Quinoa habe ich einen interessanten Artikel geschrieben, denn viele kennen dieses wunderbare Lebensmittel noch nicht. Hier können Sie ihn lesen: Quinoa, das Gold der Inka.

Behandlung

Bitte vereinbaren Sie einen Termin in meiner Praxis, wenn Sie dem Diabetes den Kampf ansagen möchten. Ich werde Sie begleiten und helfen, Ihr Ziel zu erreichen.

  • Anamnese
  • Laborwerte kontrollieren
  • Akupunktur
  • Ernährungsberatung
  • Homöopathische Begleittherapie

Gerne unterstütze ich Sie: Terminvereinbarung unter: 0034/682 185 862 oder per Mail: info@heike-schmidt-heilpraktiker.com

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.